CHIANNI

Sanfte Hügel prägen das Gesicht dieses Landstrichs. Ein Paradies der Stille erstreckt sich entlang der Küste des tyrrhennischen Meeres in wilder, meist unberührter Natur. Anfangs folgt die Straße den sanft geschwungenen Hügeln durch winzige Dörfer, Zypressen, alte Natursteinhäuser liegen genauso am Wege wie die abgelegenen Landhäuser oben auf den Hügeln. Wacholder- und Myrtenwälder ziehen vorbei.

Bereits im Frühjahr überziehen Teppiche aus rotem Mohn die noch grünen Täler und Hügel, später, wenn der Sommer seine Hitze über dem Land ausbreitet erstrahlen die Felder im leuchtenden Gelb der überall sprießenden Sonnenblumen. Der späte Herbst taucht die Landschaft in das dunkle rot der Blätter und der Trauben. Die Erntezeit erscheint als ein langes Fest.

Inmitten der angenehme Einsamkeit ausstrahlenden Hügellandschaft liegt Chianni. Hier finden Sie Ruhe, Entspannung und Geborgenheit. Im beschaulichen Ort selbst befinden sich alle Geschäfte für den täglichen Bedarf: Bäcker, Metzger, Zeitschriftenhandel, Bank, Post, Hotel, zwei Restaurants, zwei Bars, Friseur, Arzt etc.
Chianni ist der ideale Ausgangspunkt um die interessantesten Orte und Landschaften der Toskana zu erkunden. Besuchen Sie die Uffizien in Florenz, die Türme in San Gimignano, das Feld der Wunder in Pisa, die Piazza del Campo in Siena, erkunden Sie die Stadtmauern von Lucca und den Ombra della Sera in Volterra  –  oder besuchen Sie die weiten, weißen Strände des tyrrhenischen Meeres bei Vada, Castiglioncello oder Tirrenia.
„Die Toskana liegt nicht in Italien, sondern Italien in der Toskana“, notierte schon Goethe im Jahre 1776 bei seiner berühmte Italienreise.

Das Ferienhaus liegt wildromantisch inmitten der toskanischen Hügellandschaft, ländlich und ruhig, mit Blick auf die mittelalterliche Ortschaft Chianni.

Das Paradies beginnt hier.